Gesundheit hat ein Zuhause
close

45

PAYBACK
Punkte 4

Vorteile

Vorteile

Bekämpft stark die Entzündung

Löst festsitzenden Schleim

Gut verträglich

Details

product-detail-icon-pzn product-detail-icon-pzn

pzn

15889373

product-detail-icon-darreichungsform product-detail-icon-darreichungsform

darreichungsform

Kapseln, magensaftgeschützte

product-detail-icon-marke product-detail-icon-marke

marke

Soledum

Produktinformationen

Vorteile

Vorteile

Bekämpft stark die Entzündung

Löst festsitzenden Schleim

Gut verträglich

  • Reduziert nachweislich Anzahl, Dauer und Schwere von Exazerbationen bei COPD-Patienten.
  • Bekämpft stark die Entzündung.
  • Löst festsitzenden Schleim.
  • Gut verträglich.

Soledum® addicur (Wirkstoff: Cineol) ist ein Arzneimittel zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege [z. B. der Nasennebenhöhlen, Asthma, COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung)].
Die entzündungshemmende Wirkung des Naturstoffs Cineol ist von Bedeutung für die Reduktion der erkältungstypischen, infektionsbedingten Schleimüberproduktion. Entzündungshemmung und Schleimlösung durch Cineol können das Risiko einer bakteriellen Superinfektion senken, da der von Bakterien als Substrat nutzbare zähe, entzündliche Schleim durch die schleimlösende Wirkung von Cineol beseitigt und normalisiert wird. Cineol fördert zudem die mukoziliäre Clearance und unterstützt so den Abtransport von Erregern und Partikeln aus den Atemwegen.
Die Wirksamkeit von Soledum® addicur ist klinisch nachgewiesen: Die Zusatzbehandlung mit Cineol (3-mal 200 mg/Tag, 6 Monate lang) bei COPD-Patienten mit stabiler Basistherapie führte in einer klinischen Studie zu einer signifikanten Abnahme von Anzahl, Dauer und Schwere von Exazerbationen im Vergleich zu Placebo.*
Soledum® addicur ist für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren geeignet.
*Worth H et al. Concomitant therapy with cineole (eucalyptole) reduces exacerbations in COPD: a placebo-controlled double-blind trial. Respiratory Research 2009; 10(1): 69.

Cineol
Cineol, der Inhaltsstoff der Soledum®-Arzneimittel, ist ein seit langem bewährter Wirkstoff pflanzlicher Herkunft mit pharmakologisch und klinisch nachgewiesener Mehrfachwirkung. Der gut verträgliche Naturstoff wird aus Eukalyptusöl gewonnen und hat neben seiner entzündungshemmenden und schleimlösenden Wirkung in vitro nachgewiesene antivirale und antibakterielle Eigenschaften.
Cineol wirkt zudem leicht bronchienerweiternd und hat einen positiven Einfluss auf die Lungenfunktion. Der Naturstoff wird in Form der Soledum®-Arzneimittel, z. B. Soledum® Kapseln forte, bei Erkrankungen der Atemwege wie Erkältung, Bronchitis, Sinusitis verwendet. Auch eine Langzeitbehandlung ist möglich, wie der Verwendungszweck von Soledum® addicur verdeutlicht: zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege wie COPD und Asthma.

Cineol zur Zusatzbehandlung bei COPD
Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung ist eine andauernde und üblicherweise fortschreitende Atemwegsverengung, begleitet von einer gesteigerten Entzündungsreaktion in den Atemwegen, die durch langjährige Inhalation von Partikeln und Gasen, vor allem Rauchen, ausgelöst wird. Ohne entsprechende fortwährende Therapie zerstört die Erkrankung unumkehrbar immer mehr Lungengewebe. Eine gezielte und frühzeitige Behandlung sowie der Verzicht auf das Rauchen können helfen, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und Exazerbationen vorzubeugen.
Bei der Behandlung von COPD spielt neben der Bedarfsmedikation im Akutfall auch die Langzeitmedikation, z. B. mit bronchienerweiternden Medikamenten, eine wichtige Rolle. Als Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Atemwegserkrankungen hat sich der Naturstoff Cineol, wie er in Soledum® addicur enthalten ist, mit seiner entzündungshemmenden und schleimlösenden Wirkung bewährt.

Soledum® – Klinisch nachgewiesene Wirksamkeit mit reinem Cineol
Unter der Marke Soledum® wurden gut verträgliche Arzneimittel entwickelt, die mit atemwegsrelevanter Entzündungshemmung und Schleimlösung zielgerichtet gegen diese Symptomatik eingesetzt werden können.
Grundlage hierfür ist ein natürlicher Wirkstoff: Es ist das reine Cineol, das den Soledum®-Arzneimitteln ihre klinisch nachgewiesene Wirksamkeit verleiht. Cineol ist nicht nur sehr wirkungsvoll, sondern auch gut verträglich.
Mit den Soledum® Kapseln forte (200 mg Cineol pro Kapsel), Soledum® Kapseln (100 mg Cineol pro Kapsel) und Soledum® Kapseln junior (100 mg Cineol pro Kapsel) ist reines Cineol für die Anwendung bei Erkrankungen der Atemwege wie Erkältung, Bronchitis, Sinusitis erhältlich. Mit Soledum® Balsam (15 g Cineol auf 100 g Lösung) liegt Cineol zur äußeren Anwendung vor, zum Einreiben und Inhalieren. Soledum® addicur (200 mg Cineol pro Kapsel) kann auch langzeitig angewendet werden, zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege wie COPD und Asthma. Somit bietet Soledum® mit dem Wirkstoff Cineol ein Arzneimittel-Sortiment mit anerkannter Wirksamkeit im oberen und unteren Atemwegsbereich.

FAQ

Wie ist die Dosierung von Soledum® addicur?

Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: 3 × täglich 1 Kapsel. In besonders hartnäckigen Fällen 4 × tgl. 1 Kapsel.
Zur Weiter- und Dauerbehandlung reicht im Allgemeinen 2 × tgl. 1 Kapsel aus.
Nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt kann eine langfristige, tägliche Einnahme von Soledum® addicur z. B. bei COPD als Zusatztherapie sinnvoll sein.

Wie nehme ich Soledum® addicur ein?
Soledum® addicur soll unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser [200 ml]), kein heißes Getränk, möglichst ½ Stunde vor dem Essen eingenommen werden. Bei empfindlichem Magen empfiehlt es sich, Soledum® addicur während der Mahlzeiten einzunehmen.
Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.

Ist Soledum® addicur für Kinder geeignet?
Soledum® addicur ist für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren geeignet. Soledum® Kapseln junior, Soledum® Kapseln und Soledum® Balsam sind für Kinder ab 2 Jahren zugelassen.

Pflichtangaben und Details

Pflichtangaben
SOLEDUM addicur 200 mg magensaftres.Weichkapseln
Wirkstoffe
  • Cineol (200 mg pro 1 Kapsel)

Anwendungsgebiete
- Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:
  - Schnupfen
  - Husten
  - Nasennebenhöhlenentzündung, unterstützende Behandlung
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

Warnhinweise
Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH Gereonsmühlengasse 1-11 50670 Köln Deutsc
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff löst festsitzenden, zähen Schleim in den Atemwegen. Gleichzeitig bewirkt er, dass sich dünnflüssigerer Schleim bildet, der besser abgehustet werden kann. Krankmachende Erreger können sich dadurch nicht mehr so gut festsetzen und vermehren. Laut Herstellerangaben hat die Substanz zudem entzündungshemmende Eigenschaften, die die Schleimhäute abschwellen lassen.
Dosierung
  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    • Einzel-/Gesamtdosis: 1 Kapsel/2-4 mal täglich
    • Zeitpunkt: vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Verwenden Sie keine heißen Getränke.

Dauer der Anwendung?
Bei länger anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Pseudokrupp
- Keuchhusten

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, wie:
  • Asthma bronchiale

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Durchfälle

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
Hinweise zur Aufbewahrung
Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Das könnte Dich auch interessieren


Entdecke unsere Ratgeber

Akne bei Erwachsenen
Alles rund ums Stillen
Aphthen – richtig behandeln und vorbeugen

Bitte wähle zuerst Deinen Standort, um Apotheken in Deiner Nähe anzuzeigen.

Außerhalb deines Liefergebiets

In dem aktuellen Kartenausschnitt befindet sich keine Apotheke die zu deiner gewählten Postleitzahl einen Bringdienst anbietet.

Cookies akzeptieren

Bitte aktiviere in den Dateschutzeinstellungen “Statistik-Cookies”, um die Karte zu laden.

Einstellungen

Aktuell bietet zu deiner gewählten Lieferadresse keine Apotheke einen Bringdienst an. Verändere deine Lieferadresse oder wähle Abholung aus.

Abholung
Filter
  • Sortieren nach
    Alle
Apotheken zeigen
Filter  (1)
Liste anzeigen
Die maximal zulässige Bestellmenge wurde überschritten.
Die Apotheke wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.
Die Apotheke wurde aus Deinen Favoriten entfernt.
Die Produkte sind zum jetzigen Zeitpunkt in der Apotheke verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Die angezeigten Produkte sind ab morgen in der Apotheke bzw. zur Bestellung über den Bringdienst verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Deine Stammapotheke wurde gespeichert.
Deine Stammapotheke wurde entfernt.
Wir haben Dir eine E-Mail mit dem Bestätigungslink geschickt.
Die Produkte sind zum jetzigen Zeitpunkt in der Apotheke verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Die angezeigten Produkte sind ab morgen in der Apotheke bzw. zur Bestellung über den Bringdienst verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Produkt wurde von Deinem Merkzettel entfernt.
Der Artikel ist in der gewünschten Stückzahl erst morgen verfügbar.
Dein Warenkorb enthält ein , bei denen Bestellungen auf gesund.de auf eine haushaltsübliche Mengen begrenzt sind. Entsprechend haben wir die Anzahl im Warenkorb beschränkt.