Gesundheit hat ein Zuhause
close

28

PAYBACK
Punkte 4
GRIPP-HEEL Ampullen

Vorteile

Vorteile

Aktiviert die Abwehrfunktion

Lindert die grippalen Symptome wie Fieber, Gliederschmerzen, Entzündungen der Atemwege

Fördert die schnellere Ausheilung des Infekts

Details

product-detail-icon-pzn product-detail-icon-pzn

pzn

00433265

product-detail-icon-darreichungsform product-detail-icon-darreichungsform

darreichungsform

Ampullen

product-detail-icon-marke product-detail-icon-marke

marke

Gripp-Heel®

Produktinformationen

Vorteile

Vorteile

Aktiviert die Abwehrfunktion

Lindert die grippalen Symptome wie Fieber, Gliederschmerzen, Entzündungen der Atemwege

Fördert die schnellere Ausheilung des Infekts


Gripp-Heel® – Erkältung im Schnelldurchlauf

• Unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte
• Lindert die grippalen Symptome wie Fieber, Gliederschmerzen, Entzündungen der Atemwege¹
• Fördert die schnellere Ausheilung des Infekts¹


Der grippale Infekt ist immer noch die häufigste Infektionskrankheit des Menschen. Während Kinder bis zu 13-mal pro Jahr daran erkranken, leiden Erwachsene im Schnitt immerhin noch 2- bis 3-mal im Jahr an einem grippalen Infekt. Ein grippaler Infekt wird von Viren ausgelöst. Er verläuft in der Regel nach einem typischen Ablaufmuster: In der Anfangsphase sind die Symptome kaum zu spüren. Dann folgt die mittlere Phase, in der die Beschwerden wie Husten, Schniefnase, Kopf- und Gliederschmerzen voll ausgeprägt sind. In der Endphase klingen dann die Symptome langsam wieder ab.


Was kann Gripp-Heel? 

 

Gripp-Heel ist besonders wirkungsvoll in der mittleren Phase eines Grippalen Infektes. Gerade in dieser Phase von viralen Infekten ist der Einsatz natürlicher Medikamente wie Gripp-Heel sehr effektiv. Viele andere Erkältungspräparate unterdrücken lediglich Symptome wie Fieber oder Entzündungen für einen kurzen Zeitraum. 

 

Die natürliche Behandlung mit Gripp-Heel hingegen bekämpft die Ursache des grippalen Infekts: 

 

Es unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte, lindert akute Symptome, wirkt antientzündlich und fördert so die Ausheilung des grippalen Infekts! ² 

In wissenschaftliche Studien wurden gezeigt, dass Gripp-Heel die Dauer des grippalen Infektes um bis zu drei Tage verkürzen kann! (Quelle: 1) 

 

Gripp-Heel® und seine Vorteile 

  • Ist schon für Kinder ab sechs Jahren geeignet. 
  • Wirkt symptomlindernd ¹ und aktiviert das Immunsystem². 
  • Ermöglicht eine bis zu 3 Tage schnellere Heilung der Erkältung¹. 


Dosierung 

Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Beschwerden alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, 1 Tablette einnehmen. Nach Besserung der akuten Beschwerden 1- bis 3-mal täglich 1 Tablette anwenden. Kinder zwischen dem 6. und dem 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. 

 

 

Mehr Informationen und Tipps finden Sie unter www.gripp-heel.de. 


Quellen: 

¹  Rabe, A. (2003). Symptomatische Behandlung akuter grippaler Infekte – Homöopathikum und konventionelle Therapie im Vergleich. Allgemeinarzt 25(20):1522-1523. 


2. Roeska, K., & Seilheimer, B. (2010). Antiviral activity of Engystol® and Gripp-Heel®: an in-vitro assessment. Journal of immune based therapies and vaccines, 8, 6. 


 


 

Pflichtangaben und Details

Pflichtangaben
GRIPP-HEEL Ampullen
Wirkstoffe
  • Aconitum napellus (4,4 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Lachesis (2,2 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Bryonia (2,2 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Eupatorium perfoliatum (1,1 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Phosphorus (1,1 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
weitere Bestandteile
  • Natriumchlorid
  • Wasser für Injektionszwecke
Anwendungsgebiete
- Grippeartige Erkrankung
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
Anwendungsgebiete
- Grippeartige Erkrankung
Wirkungsweise
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.
Dosierung
  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    • Einzel-/Gesamtdosis: 1 Ampulle/1-3-mal wöchentlich
    • Zeitpunkt: unabhängig von der Mahlzeit
  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    • Einzel-/Gesamtdosis: 1 Ampulle/1-mal täglich
    • Zeitpunkt: unabhängig von der Mahlzeit
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Injizieren Sie das Arzneimittel nach Anweisung des Arztes.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen lang einnehmen. Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atmenot oder eitrigem Auswurf, bei Fieber oder atemabhängiger Schmerzen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Wirkstoffhinweise
  • Aconitum napellus (4,4 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Lachesis (2,2 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Bryonia (2,2 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Eupatorium perfoliatum (1,1 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
  • Phosphorus (1,1 mg pro 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle)
Sonstige Bestandteile
  • Natriumchlorid
  • Wasser für Injektionszwecke

Das könnte Dich auch interessieren


Entdecke unsere Ratgeber

Akne bei Erwachsenen
Alles rund ums Stillen
Aphthen – richtig behandeln und vorbeugen

Bitte wähle zuerst Deinen Standort, um Apotheken in Deiner Nähe anzuzeigen.

Außerhalb deines Liefergebiets

In dem aktuellen Kartenausschnitt befindet sich keine Apotheke die zu deiner gewählten Postleitzahl einen Bringdienst anbietet.

Cookies akzeptieren

Bitte aktiviere in den Dateschutzeinstellungen “Statistik-Cookies”, um die Karte zu laden.

Einstellungen

Aktuell bietet zu deiner gewählten Lieferadresse keine Apotheke einen Bringdienst an. Verändere deine Lieferadresse oder wähle Abholung aus.

Abholung
Filter
  • Sortieren nach
    Alle
Apotheken zeigen
Filter  (1)
Liste anzeigen
Die maximal zulässige Bestellmenge wurde überschritten.
Die Apotheke wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.
Die Apotheke wurde aus Deinen Favoriten entfernt.
Die Produkte sind zum jetzigen Zeitpunkt in der Apotheke verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Die angezeigten Produkte sind ab morgen in der Apotheke bzw. zur Bestellung über den Bringdienst verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Deine Stammapotheke wurde gespeichert.
Deine Stammapotheke wurde entfernt.
Wir haben Dir eine E-Mail mit dem Bestätigungslink geschickt.
Die Produkte sind zum jetzigen Zeitpunkt in der Apotheke verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Die angezeigten Produkte sind ab morgen in der Apotheke bzw. zur Bestellung über den Bringdienst verfügbar. Bitte beachte ggf. die jeweiligen Lieferzeiten der Apotheke.
Produkt wurde von Deinem Merkzettel entfernt.
Der Artikel ist in der gewünschten Stückzahl erst morgen verfügbar.
Dein Warenkorb enthält ein , bei denen Bestellungen auf gesund.de auf eine haushaltsübliche Mengen begrenzt sind. Entsprechend haben wir die Anzahl im Warenkorb beschränkt.